Immobilien

Anfrage







rustikale Gewerbeeinheit mit besonderem Charme in der Märkischen Heide

15913 Märkische Heide / Wittmannsdorf-Bückchen

  • Kaltmiete: 780,00 €
  • Warmmiete:: 980,00 €
  • Nebenkosten: 200,00 €
  • Kaution: 1.560,00 €
  • Verfügbar ab: nach Rücksprache
  • Gesamtfläche: 132,00 m2
  • Bürofläche: 132,00 m2
  • Zimmer: 3.00
  • Ansprechpartner: Frau Tabea Schmidt
  • Telefon: 03546 27060 +49354627060
  • Provision: 928,20 €
  • Energieausweistyp: bedarf
  • Energieeffiziensklasse: H
  • Energieausweis gültig bis: 07.02.2028
  • Hauptenergieträger: GAS

Das Objekt

Wunderschöne, rustikal gehaltene Gewerbeeinheit im Ortskern von Wittmannsdorf in der Gemeinde Märkische Heide.
Die Gewerbeeinheit befindet sich in einem Wohn-/Geschäftshauskomplex, unmittelbar neben dem Sportplatz.
Das Gebäude gehörte, laut Geschichte, ursprünglich zum Ensemble des Wittmanndorfer Schlosses und wurde als Teil des Rittergutshof genutzt. Diese Epoche spiegelt sich in der Bauweise des Mehrzweckraumes u.a. durch die Rundbögen, Säulen und dem Klinkersteingewölbe wider.
Das Gebäude wurde mit Feldsteinen erbaut, welche im mittleren Teil des Komplexes sichtbar sind. Die restliche Front wurde verputzt und weiß gestrichen. Ein Hingucker schlecht hin. Der Gebäudekomplex wurde in den Jahren saniert und modernisiert.
Das Satteldach wurde gedämmt und mit Trapezblechplatten ausgelegt worauf eine Photovoltaikanlage installiert ist.
Vor dem Objekt stehen PKW-Stellplätze zur Verfügung. Die Zuwegungen zum Gewerbeobjekt sind befestigt.

Ausstattung

Das Mehrzweckgebäude ist über eine isolierverglaste kunststoffbeschichtete Aluminiumeingangstür zu betreten. Sie kommen in einen Flur von dem ein kleines Duschbad und der Mehrzweckraum zugänglich sind.
Zwei weitere Räume inkl. WC-Zelle grenzen an dem Mehrzweckraum an und könnten als Büro/Praxisräume/Umkleiden oder Ruheräume genutzt werden.
In der Gewerbeeinheit sind isolierverglaste Kunststofffenster sowie beschichtete Innentüren verbaut.
Die Feldsteine sind sichtbar und verpassen den Räumlichkeiten dadurch ein rustikales Flair. Besonders auffällig sind die Granitsäulen, auf denen die Rundbögen aufgesetzt sind. Die Decke ist als Kappendecke mit Klinkersteinen ausgemauert.
Eine große Spiegelfront im Mehrzweckraum setzt den Punkt auf dem I.
Die hinteren Räume sind mit Paneelen verkleidet, Klinkersteine zieren teilweise den Wand-/Deckenbereich ansonsten ist Raufasertapete angebracht.
Im Mehrzweckraum ist Holzdielung verlegt; die restlichen Räumlichkeiten sind gefliest.
Modernste Technik ist im Mehrzweckraum vorzufinden (Soundanlage und Videotechnik).
Eine Küchenzeile mit Spüle, diverse Schränke aus Holz und ein beweglicher Tresen sind im Mehrzweckraum eingebaut. Das WC und das Duschbad wurden bis ca. 1,40 m gefliest, im Nassbereich raumhoch.
Die Ausstattung mit WC, Waschbecken und Dusche entspricht modernen Anforderungen.

Das Gewerbe wurde zu Sport- und Fitnesszwecke genutzt und von vielen Einwohnern gut besucht.
Gut vorstellbar wäre weiterhin eine sportliche Nutzung (Joga, Rehasport), eine Nutzung als Büro oder Praxis wäre auch möglich.

Lage

Von Berlin aus ist der Gemeindeteil Wittmannsdorf, über die Autobahn A 13 in südlicher Richtung bis zur Autobahnabfahrt Halbe-Teupitz, nach Märkisch Buchholz und von dort über die B 179 Richtung Gröditsch/Bückchen in gut einer Stunde zu erreichen.
Wittmannsdorf gehört zum Amtsbereich Märkische Heide und ist von Wiesen, Wäldern, Felder und kleinen Flussläufen umgeben. Der Groß Leuthener See und der große Kossenblatter See befinden sich nur wenige Kilometer entfernt.
Kleinere Einkaufsmöglichkeiten gibt es im nahegelegenen Groß Leuthen und in Gröditsch. Hier befinden sich auch eine Grundschule sowie Verwaltungseinrichtungen.
Bis zur Kreisstadt Lübben sind es ca. 18 km. Hier bieten sich neben allen infrastrukturellen Voraussetzungen Einkauf, Verwaltung, Schulen, Dienstleistungen, ärztliche Versorgung und ähnliches auch spreewaldtypische Ausflugs- und Erholungsmöglichkeiten an.

Sonstige Angaben

Die Beheizung des Gewerbegebäudes erfolgt über eine Gasetagenheizung, die Warmwasseraufbereitung ist über elektrische Durchlauferhitzer gegeben.

Eine Betriebskostenvorauszahlung in Höhe von 200,00 € wird monatlich neben der Miete erhoben. Diese Vorauszahlung enthält jedoch nicht die Kosten für Energie (Strom), Gas (Heizkosten) Telefon und GEZ.

Optiert der zukünftige Mieter zur Umsatzsteuerzahlung, fällt diese in der jeweils gültigen Höhe auf die Miete und die Betriebskosten an.

Zurück